© Verein für Jugendhilfe und Soziales Pinneberg e.V. 2019 Der Verein für Jugendhilfe und Soziales Pinneberg e.V. sucht zum 01.09.2020 für die Arbeit im Täter- Opfer-Ausgleich für Erwachsene für 19,5 h / in der Woche  eine*n  Sozialpädagog*in ( Diplom/Bachelor/Master ) oder vergleichbar.    Der Täter-Opfer-Ausgleich ist ein Angebot an Beschuldigte und Geschädigte einer Straftat, die Tat und ihre Folgen mit Hilfe einer allparteilichen Vermittlung zu bearbeiten. Den Konfliktbeteiligten wird die Möglichkeit gegeben, in der persönlichen Begegnung die zugrundeliegenden und/oder entstandenen Konflikte zu bereinigen, offene Fragen zu klären und ggf. den Schaden zu regulieren. Die Stelle umfasst die Arbeit als Vermittler*in/Mediator*in sowie die damit in Zusammenhang stehenden Verwaltungs- und Beratungstätigkeiten. Die Stelle ist für Verfahren im Landgerichtsbezirk Itzehoe zuständig.    Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.   Eine Zusatzausbildung als Mediator*in in Strafsachen ist für die Tätigkeit Voraussetzung, sie kann im Rahmen der Tätigkeit erworben werden.   Weitere Informationen finden sie auch unter www.ju-pi.de/taeter-opfer-ausgleich.htm   Erwartet werden: Erfahrung in der Straffälligenhilfe und/oder in der Opferarbeit, Gesprächsführungskompetenz, Sicherheit im Umgang mit Behörden und bei der Erstellung von Berichten, Flexibilität, Führerschein Klasse B     Wir bieten: Finanzierung der erforderlichen Zusatzausbildung, eine interessante Tätigkeit, Einbindung in das bestehende Team und den Träger, Supervision, Bezahlung nach TvöD      Ihre schriftliche, aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte mit dem Stichwort „TäterOpfer-Ausgleich“ an den   Verein für Jugendhilfe und Soziales Pinneberg e.V.,  z. Hd. Frau Ritt, Bauerweg 34, 25335 Elmshorn oder per E-mail an:  bewerbung(at)ju-pi.de Rückfragen sind möglich bei Frau Ritt unter 04121/482 559.